Familienaufstellung - systemische Aufstellungen

Aufstellung am Donnerstag 03. Oktober 2019 (Tag der Deutschen Einheit)  im "Haus in Bewegung" mit Manfred Stroth

Eine systemische Familienaufstellung hilft Ihnen beim Entwickeln neuer Sichtweisen und den daraus folgenden, individuellen Lösungen zu den unteren Themen:

  • Sie wollen endlich Ihre Rolle klären, Ihren richtigen Platz einnehmen, kraftvoll leben und familiäre Verstrickungen auflösen?
  • Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung, suchen dringend Antworten und benötigen in einer persönlichen Situation mehr Klarheit?
  • Sie befinden sich in dauerhaften familiären Schwierigkeiten und ständig wiederkehrenden Situationen, denen Sie sich nicht gewachsen fühlen?
  • Trotz intensivster Bemühungen zeigen sich bei Konflikten mit Kindern, Geschwistern, Eltern, Ex-Partnern scheinbar keine Lösungen?
  • Sie leben alleine, wünschen sich aber eine Partnerschaft, Ihre Beziehungen wollen jedoch trotz aller Liebe nicht gelingen?
  • Es treten permanente Differenzen mit Geschäftspartnern und Kollegen auf, die sich seit Jahren wiederholen?
  • Sie leiden an immer wiederkehrenden Problemen? Trotz harter Arbeit, bleibt Ihr wirtschaftlicher Erfolg aus?
  • Sie erlebten einen plötzlichen Arbeitsplatzverlust oder eine überraschende Trennung vom Partner?
  • Sie wollen Eigenständigkeit und Autonomie gewinnen, die Hintergründe immer wiederkehrender Konflikte verstehen und verändern?

Alles Leben basiert auf einer natürlichen Ordnung, in der alles seinen Platz hat und miteinander in Beziehung steht.

Alles ist mit allem verbunden und dient dem Erhalt des Ganzen.

Die Ordnung innerhalb eines Systems basiert u.a. auf dem Ausgleich zwischen Nehmen und Geben, dem gleichen Recht auf Zugehörigkeit, Achtung und Respekt jedes Einzelnen (niemand wird ausgeschlossen, ausgegrenzt oder missachtet) und der Einhaltung der Rangordnung innerhalb des Systems. 

Für manche familiären oder beruflichen Schwierigkeiten finden sich trotz vieler Bemühungen keine Lösungen, ist nicht sofort sichtbar, was die Ordnung aus dem Gleichgewicht gebracht hat

Systemische Aufstellungen sind ein Weg, um in kürzester Zeit Konflikte, Verstrickungen und Dynamiken sichtbar zu machen und eine tief greifende Klärung herbeizuführen.

Jede Zelle eines Körpers ist Teil eines Systems und hat dort ihren festen Platz. Ihre Aufgabe ist es, lebensnotwendige Energie aufzunehmen und sich und das Gesamte zu versorgen und so das Überleben zu sichern. 

Jede Zellschädigung beeinflusst das Körperempfinden, je nachdem wie schwerwiegend die Verletzung war. Gesundheit wird erlangt, indem die Verletzung erkannt, ein Heilungsprozess in Gang gesetzt, und abschließend die gesunde Ordnung wieder hergestellt wird. 

Innerhalb des Systems gibt es ein Bewusstsein, in dem ein Wissen um die gesunde Ordnung existiert.

Ein gestörtes System strebt daher immer nach der gesunden Ordnung. Fällt eine Zelle aus, versuchen andere Zellen dort auszugleichen, wo die dafür vorgesehenen Zellen ihre Arbeit nicht mehr verrichten können. 

Ist z.B. eine Hand nicht mehr funktionsfähig, versucht die gesunde Hand diese Arbeit mit zu übernehmen und ist dadurch einer viel größeren Belastung ausgesetzt.

Auch innerhalb einer Familie, eines Unternehmens, einer Organisation, eines Volkes, einer Nation hat jedes Systemmitglied seinen besonderen Platz. 

Eine Belastung eines Systemmitgliedes kann zu einer Störung und damit zur Instabilität des gesamten Systems führen. 

Da jedes System bestrebt ist, in Harmonie zu leben, werden andere Systemmitglieder versuchen, egal ob bewusst oder unbewusst, auszugleichen und damit einen Platz ausfüllen, der ihnen gar nicht entspricht.

Innerhalb eines gesunden Systems bewirkt die darin existierende Ordnung Gefühle von Harmonie, Sicherheit, Geborgenheit, Liebe, Frieden, Freude. Der Einzelne fühlt sich mit sich selbst und mit allen anderen im Einklang.

Eine Störung innerhalb eines Systems löst Gefühle der Unsicherheit, der Angst, des Misstrauens, der Schuld usw. aus.

An diesem Wochenende werden wir uns mit der Wiederherstellung dieser Ordnung befassen mit Hilfe der systemischen Aufstellungsarbeit.

Wie funktioniert systemische Familienaufstellung?









Während einer systemischen Aufstellung in einer Gruppe werden Personen stellvertretend für Mitglieder eines Systems aus den Teilnehmern ausgewählt und in einem Raum in Beziehung zueinander aufgestellt. 

Es ist erstaunlich, wie schnell die Stellvertreter Emotionen und Gedanken der Personen wiedergeben, für die sie aufgestellt sind. 

In kurzer Zeit können die hemmenden Beziehungsmuster und Verstrickungen erkannt und die Beziehungen geklärt werden. 

Eine Aufstellung endet in der Regel mit einem Lösungsbild, das die gesunde Ordnung des Systems beinhaltet und einem geklärten inneren Gefühl.

Wie funktioniert das Vorgespräch für eine Familienaufstellung?

Der Aufstellungsleiter befragt den Klienten vorab in einem Vorgespräch zu seiner Situation, zu seinem System (Gegenwarts- und/oder Herkunftssystem) und zu seinem Anliegen.

Für manche Familienmitglieder (welche als wesentlich zum Anliegen des Klienten vermutet werden) werden dann aus der anwesenden Seminargruppe (sog. Stellvertreter oder auch Repräsentanten) vom Klienten ausgewählt, die dann zueinander in Beziehung positioniert werden.

Auch für den Klienten selbst gibt es einen Stellvertreter, der für dessen eigenes Ich steht und zu den anderen repräsentierten Familienmitgliedern in räumlichen Bezug gestellt wird.

Was kann in einer Familienaufstellung aufgestellt werden?

Es können die unterschiedlichsten Anliegen aufgestellt werden, die im Bezug zu einem System bestehen. 

Offene Lebensfragen, gesundheitliche oder zwischenmenschliche Probleme, Entscheidungsschwierigkeiten, emotionale oder andere aktuelle oder chronische Konflikte.

Wie ist der Rahmen einer Familienaufstellung?

Jede Aufstellung findet immer in einem für Sie geschützten Rahmen statt. In intensiven Gruppenprozessen werden neue Perspektiven und Lösungen möglich.

Alle Teilnehmer profitieren von einer Aufstellung. Ob als Stellvertreter (Protagonist) oder auch aus der Beobachterperspektive. Das aktive Aufstellungsfeld wirkt auf alle.

Der wertschätzende, respektvolle und sensible Umgang aller Teilnehmer ist dabei Grundvoraussetzung.  Es besteht Schweigepflicht!

Die Teilnahme ersetzt keine Psychotherapie. Die Teilnahme geschieht eigenverantwortlich, setzt eine normale psychische Belastungsfähigkeit voraus. Die Teilnehmer bestätigen mit Ihrer Teilnahme, das sie keinerlei Psychosen haben.

Auf Wunsch kann auch eine persönliche Nachbetreuung stattfinden!

Wer sind die Seminarleiter?

Manfred Stroth

Pädagoge (Uni Bonn), Trauma Pädagoge

Berater für systemische Familientherapie (Weinheim)

Systemischer Therapeut Aufstellungsleiter

Weiterbildungen: Verhaltenstherapie, Hypnotherapie, 

Uwe Trevisan

Inhaber und Leiter von Deeskalation Deutschland und Safety Energetics


Therapeut für mentales Training, Entspannungs- und Gesundheitslehre, mit Weiterbildung in systemischer Familientherapie


Wie kann ich mich anmelden?

Unsere Familienaufstellungen ermöglichen eine intensive Auseinandersetzung mit Ihrer Frage bzw.Ihrem Thema.

Sie können entweder selbst ein Thema aufstellen oder als auch alls TeilnehmerIn (StellvertreterIn)ohne eigene Aufstellung teilnehmen.

Auch als BeobachterIn bzw. StellvertreterIn nehmen Sie an der Prozessarbeit teil und eigene Themen werden mittbearbeitet.  

Termin:

Donnerstag 03.Oktober 2019 (Tag der Deutschen Einheit)

Ort:

Haus in Bewegung

Breite Str. 52, 53819 Neunkirchen-Seelscheid 


Uhrzeit:

Donnerstag von 9:30 bis 20:00 Uhr

Pausen:

Mittagspause von 13:00 bis 14:00 Uhr

alle anderen Pausen finden nach Bedarf statt.

Investition:

Eigene Aufstellung:                   175,00 Euro

Beobachter - Stellvertreter:   35,00  Euro